Lavendel

Botanischer Name: Lavandula angustifolia
Duftnote: blumig-frisch
Gewinnung: Wasserdampf-Destillation

Geschichte:
Lavendel-Duft ist ein Klassiker. Bereits die alten Römer und Ägypter haben Lavendel zum Kochen und Baden verwendet. Lavendel-Parfüms waren früher sehr beliebt bei jungen Mädchen. In Zeiten von Königin Victoria von England versteckten junge Frauen in ihrem Dekolleté Lavendel, damit sie von einem angenehmen Duft umgeben waren. Auch gab es die Variante, einen kleinen metallischen Parfümbehälter mit sich zu tragen. In diesem befand sich ein kleiner Schwamm, der mit Essig und Lavendel-Öl getränkt war. Das sollte vor unangenehmen Gerüchen schützen.
Auch heute noch wird Lavendel in vielen Parfüms und in der Kosmetik verwendet. Das beliebte Lavendelkissen oder -säckchen findet seinen Platz im Wäscheschrank, da ihm nachgesagt wird, dass es Ungeziefer von der Kleidung fernhält.

Wirkungsbereich:
• beruhigend
• harmonisierend
• entspannend
• ausgleichend

Beschreibung:
Lavendel-Duft hat eine sehr beruhigende Wirkung und kann daher bei Einschlafproblemen, Schlafstörungen oder Albträumen unterstützen. Lavendel wird zusätzlich eine antiseptische und antibakterielle Wirkung nachgesagt und kann bei Erkältungen und Hauptproblemen helfen. Außerdem soll es schmerzlindernd und entkrampfend sein.
Laut einer Studie der Uniklinik Freiburg, wirkt Lavendel-Öl angstlösend und antidepressiv. (Quelle: „Naturheilkundliche Behandlung von Schlafstörungen und Ängsten“ von Sigrun Chrubasik, Uniklinik Freiburg)

Anwendungsempfehlung:
Die ätherischen Öle von Wellby sind 100% naturrein. Die Bezeichnung „Kosmetikum“ bedeutet, dass das Öl auf der Haut verwendet werden kann und nur für die äußerliche Anwendung geeignet ist.
• Einen Tropfen mit Hilfe der Pipette auf die Diffuser-Perle auftragen.

Anwendungshinweise:
Kann bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen, allergische Reaktionen oder Übelkeit auslösen. Schwangere, Kinder oder Menschen, die sich in ärztlicher Behandlung befinden, sollten vor der Nutzung von ätherischen Ölen ihren Arzt fragen.